Schlagwort-Archive: Weltoffenheit

Erklärung zu allen Arten von Intoleranz

Die im Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen vereinten Studierenden erklären sich solidarisch mit allen Menschen, die durch Vorurteile, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Nationalismus oder andere Arten der Intoleranz wegen ihrer relativen Andersartigkeit in ihren persönlichen Lebensumständen beeinträchtigt werden.

Wir Studierenden wissen aus eigener Erfahrung, wie ungewohnt und schwierig das Zurechtkommen in einer fremden Umgebung ist; gleichzeitig wissen wir aber auch, daß mit der Bewältigung dieser Probleme auf beiden Seiten wertvolle Erfahrungen einhergehen, die um so wichtiger sind, je offener man damit umgeht.

Aus diesem Grund verurteilen wir jedwedes ausländerfeindliches Verhalten und begrüßen die erfreuliche Reaktion der Bevölkerung, die mit friedlichen und besinnlichen Demonstrationen zeigt, daß eine derartige Intoleranz keine Unterstützung findet.

Für Menschenwürde und Weltoffenheit – GEGEN Fremdenfeindlichkeit

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen (LHG) verurteilt aufs Schärfste jede Form von Übergriffen auf Asylbewerber, Aussiedler, ausländische Arbeitnehmer und andere Menschen aus anderen Kulturen. Er fordert alle Bürger und insbesondere die Mitglieder seiner Gruppen auf, zur Wahrung der Grundrechte dieser Bevölkerungsgruppen aktiv beizutragen. Insbesondere die Hochschulen sollten ein positives Beispiel für die Eingliederung ausländischer Mitmenschen sein. Der Bundesverband LHG unterstützt insbesondere den Aufruf „Für Menschenwürde und Weltoffenheit – GEGEN Fremdenfeindlichkeit“.

Aufs Schärfste verurteilt der LHG Versuche, das Asylthema zu parteipolitischen Zwecken zu mißbrauchen.

Vielmehr muß eine sensible, sachlich fundierte und lange überfällige Diskussion über das Phänomen der Migration geführt werden.