Keine Bachelor/Master Strukturen für Medizin

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen lehnt die von der Bologna-Reform vorgesehene Einführung von einer strikten BSc-/MSc-Gliederung für die Studiengänge der Human-/Zahn- und Veterinärmedizin ab.

Mit einer möglichen Umstellung auf das BSc-/MSc-Studiensystem wird in Kauf genommen, dass das derzeitige, sicherlich reformbedürftige, aber kompakte Medizinstudium unnötig aufgesplittert wird. Die Einführung von Reform- und Modellstudiengängen nach Aachener und Berliner Vorbild halten wir in diesem Kontext für begrüßenswert.

Die Aufteilung in ein zweistufiges Studiensystem fußt auf dem Verständnis, dass ein berufsbezogenes und ein wissenschaftliches Studium nacheinander absolviert werden kann. Diese Auffassung ist mit der Approbationsordnung nicht vereinbar, welche eine grundlegende Verzahnung der theoretischen Grundlagen und klinischer Anwendung ab dem ersten Semester vorsieht.