Internet-Angebot und Unabhängigkeit

Das Internet-Angebot des LHG muß schnell und intensiv ausgebaut werden. Dabei muß die Unabhängigkeit des LHG berücksichtigt werden. Da die Bedeutung elektronischer Kommunikation schnell zunimmt, darf diesem nicht nur nebensächliche Bedeutung zukommen. Dem Bundesverband kommt dabei eine koordinierende, sammelnde und beratende Funktion zu. Das WWW-Angebot ist ein Teil einer Kommunikationsstruktur, das über Programmatik und Organisationsstruktur umfassend informiert.

Lokale Gruppen und Landesverbände werden ermuntert und unterstützt, ihr Angebot vor Ort verfügbar zu machen. Sofern dies nicht möglich ist, können sie mit ihren Seiten auf dem Server des Bundesverbandes vertreten sein. Somit ergibt sich ein verteiltes, vielfältiges Netz, wie es der Idee des WWW entspricht.

 

  1. Es muß für jeden klar ersichtlich sein, daß der LHG Bundesverband ein unabhängiger Verband ist. Dies ist bei „www.liberale.de“ nicht möglich, so daß der Verband einen anderen WWW-Server wählt.
  2. Die Struktur und das Erscheinungsbild der Publikationen des LHG Bundesverbandes soll vom Bundesvorstand gestaltet werden. Bei den elektronischen Publikationen muß er direkten Zugriff auf das Angebot haben und sich nicht unnötig von der Verfügbarkeit anderer abhängig machen. Deshalb verzichten wir auf das Angebot der F.D.P., die Seiten von ihrer Agentur für uns erstellen zu lassen.
  3. Der Server soll den Domaine-Namen LHG.de haben, soweit finanzierbar und dies einen von uns unabhängig gewählten Server betrifft. Jedoch setzt sich der LHG bei der F.D.P. für einen Link von „liberale.de“ auf die Seiten des LHG ein.