Integrationsbemühungen auf dem Campus

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen lobt die Einführung so genannter „Mentorenprogramme“ an Hochschulen, die es insbesondere auch ermöglichen, ausländische Studierende besser zu integrieren und bei alltäglichen Problemsituationen weiterzuhelfen. An Hochschulen, an denen es derartige Programme bisher nicht gibt, soll dieser Vorschlag unterbreitet werden.

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen empfiehlt lokalen Behörden, die oftmals Probleme mit einigen Gruppen innerhalb der Studierendenschaft beobachten, eine Sprechzeit für Studierende an Hochschulen einzurichten. Insbesondere Problemfälle, die beiden Seiten (Amt und ausländische Studierende) Ärger bereiten, können sich mit derartigen Sprechstunden diesen Ärger ersparen, ohne wesentlichen Mehraufwand zu betreiben. Eine Zusammenarbeit mit studentischen Referaten und Initiativen soll gefördert werden, um Synergieeffekte auf allen Seiten zu nutzen und eine „Zuständigkeitsfalle“ zu vermeiden.