Freier Zugang zur Wissenschaft

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen setzt sich für eine stärkere Öffnung von Hochschulen und Forschung. Insbesondere durch verstärktes Angebot von „open access“ im Rahmen des bestehenden Urheberrechts sowie online abrufbaren Veranstaltungsformaten soll Forschung an Hochschulen transparenter werden und die Gesellschaft am wissenschaftlichen Fortschritt teilhaben können. Die finanziellen, rechtlichen und technischen Barrieren zur Nutzung von Online-Angeboten sollen dabei so weit wie möglich reduziert werden.

Deshalb sollen größere Anreize für die barrierefreie Bereitstellung von wissenschaftlichen Ergebnissen und Publikationen, aber auch von Vorlesungsstreams, Mitschnitten, Podcasts und weiterer Angebote gesetzt werden. Dafür sollte darauf hin gewirkt werden, dass innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft auch verstärkt Online-Veröffentlichungen wie beispielsweise heute schon (Working-) Paper anerkannt werden. Beispielsweise kann die Bereitstellung solcher Angebote in die leistungsbezogene Hochschulfinanzierung, Berufungsverfahren und in die Vergabe öffentlicher Drittmittel einfließen.