Etablierung des Deutschlandstipendiums – Anreize im Sinne der Studierenden setzen

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen (LHG) fordert, dass Hochschulen künftig auch Deutschlandstipendien anbieten können, wenn die Quote der betroffenen Hochschule bereits übererfüllt ist. Die Flexibilisierung der Deckungsregel würdigt engagierte Hochschulleitungen und kommt gleichzeitig den Studierenden voll zugute. Diese zusätzlichen Deutschlandstipendien sollen unter der Regelförderung des Bundes liegen, um keine einseitige Ausschöpfung des staatlichen Mitteltopfes zu induzieren. Zugleich ermöglicht eine flexible Deckelung, dass die Hochschulen untereinander im Wettbewerb um diese staatlichen Mittel konkurrieren.