Einführung von Mehrweggeschirr in Mensen und Cafeterien

Der Umweltschutz ist eine der vordringlichsten Zukunftsaufgaben.

Ziel einer verantwortlichen Umweltpolitik muß es sein, Abfälle möglichst zu vermeiden und Werkstoffe dem Recycling wieder zuzuführen und nur die unvermeidlichen restlichen Abfälle so umweltschonend wie möglich zu beseitigen.

In den letzten Jahren sind zwar erste Schritte in die richtige Richtung gemacht worden,sind zwar erste Schritte in die richtige Richtung gemacht worden, dennoch bleibt noch viel zu verbessern.

Dazu gehört auch die Einführung von Mehrweggeschirr in Mensen und Cafeterien an den Hochschulen. Modellversuche, z.B. zur Verwendung von Porzellantassen anstatt von Plastikbechern in den Cafeterien, haben zwar bereits stattgefunden, doch es steht zu befürchten, daß aufgrund des massenweisen Verschwindens der Porzellantassen aus den Cafeterien die Verwendung von Plastikbechern wieder aufgenommen wird.

Die Liberalen Hochschulgruppen setzen sich nachhaltig dafür ein, daß die Einführung von Mehrweggeschirr in Mensen und Cafeterien im Sinne eines aktiv praktizierten Umweltschutzes trotz der aufgetretenen Schwierigkeiten auch weiterhin vorangetrieben wird. Außerdem sollten durch finanzielle Anreize des Studentenwerkes die Benutzung eigenen Geschirrs gefördert werden. Die Mitgliedsgruppen des LHG werden zu diesem Zweck aufgefordert, entsprechende Gespräche mit den Studentenwerken über die praktische Durchführung zu führen.