Bibliotheken nicht vernachlässigen

Die Liberalen Hochschulgruppen fordern die Bundesländer auf, den Etat für die Universitätsbibliotheken aufzustocken, um weiterhin die Versorgung mit wissenschaftlicher Literatur an den Hochschulen zu gewährleisten. Diese Maßnahme ist insbesondere notwendig, da Journallizenzen, eBooks und Onlinezugänge zu wissenschaftlichen Publikationen und Datenbanken deutlich teurer werden. Der Etat der Bibliotheken bleibt dabei nahezu unverändert, was zur Folge hat, dass Studierende und Forschende mit einem geringeren Literatur- und Datenbankenangebot arbeiten müssen. Das schwächt mittelfristig die Qualität der akademischen Ausbildung und Forschung. Dieser Entwicklung gilt es bereits jetzt entgegen zu wirken.

Wir begrüßen den Trend zu Open-Access-Publikationen, was langfristig den Zugang zu wissenschaftlicher Literatur finanziell einfacher gestalten wird. Bis dahin können wir jedoch nicht darauf verzichten, ein hervorragendes Angebot an wissenschaftlicher Literatur anzubieten.